Exbluesive
Live Konzerte

Frischer Blues aus Harlem (NY) mit King Solomon Hicks

Mit King Solomon Hicks gastiert ein aufstrebender Bluesmusiker aus dem New Yorker Stadtteil Harlem am Montag, 16.03.2020 in der Kirche St. Agathe, Schopfheim-Fahrnau. Der Beginn ist um 20 Uhr (Einlass 19 Uhr); Karten für 17 €  im Vorverkauf gibt es in Sigrid’s Bastellädle; Schopfheim, über Ticket-Hotline 07622-6719875 und unter vorverkauf@exbluesive.org (Abendkasse 20 €).

Der 24-jährige Solomon Hicks aus Harlem spielte schon mit 13 Jahren als Lead-Gitarrist in der 17-köpfigen Cotton Club Band. Von der Presse als »Little BB« bezeichnet, tritt er mittlerweile mit Größen wie Walter Trout, Joe Bonamassa, Paul Shaffer oder Mike Stern auf, war Opener für Jeff Beck und Ringo Starr. Sein Musikstil reicht von Jazz, Blues, Klassik, Gospel, R&B, Funk, Afrokubanisch und Classic Rock.

King“ Solomon‘s Spielweise und sein Gesang glänzen dann auch auf der neuen CD HARLEM, wobei er ehrfurchtsvoll Vertrautes mit kraftvoller Frische vermischt. Das Werk eines Künstlers, der tief im Blues verwurzelt ist, der Jahrzehnte vor ihm geboren wurde, aber ebenso viel in die Suche nach seiner eigenen Art, ihn zu spielen, investiert hat. Er spielt seinen mit Harlem verwachsenen Blues, den er im Laufe der Jahre zu seinem eigenen wilden und unverwechselbaren Stil gemacht hat.

"Ich kannte weder das Lied noch die Tonart des Liedes; sie sagten: 'Hey, geh...' und entweder bist du an diesem Tag untergegangen oder du bist oben geschwommen. Wenn du es nicht schafftest, musst du versuchen, in der nächsten Woche zurückzukommen und es noch einmal zu tun", erinnert er sich an die Anfänge im NewYorker Stadtteil.