Exbluesive
Live Konzerte


ANDREAS DIEHLMANN BAND

Der Ausnahmegitarrist Andreas Diehlmann und seine Band haben längst den Geheimtipstatus hinter sich gelassen und gelten spätestens seit der Nominierung für die German Blues Challenge (Beste Blues CD 2018 Your Blues Ain't Mine) als Shooting Stars der deutschen Bluesrock Szene.

Wie eine gut geölte Maschine arbeitet sich die Band durch die Blues- und Rockgeschichte der 60er und frühen 70er Jahre, dabei stehen immer ihre Eigenkompositionen im Mittelpunkt. Nach ersten Gitarrenversuchen im Alter von 11 Jahren, besuchte Diehlmann die Berufsfachschule für Musik in Dinkelsbühl und absolvierte anschließend das Studium der klassischen Gitarre an der Musikakademie Kassel. Seit 1993 ist er als freiberuflicher Livemusiker, Gitarrenlehrer, Arrangeur, Komponist und Sessiongitarrist für zahlreiche Studioproduktionen tätig.

Vor der Gründung seiner eigenen Band tourte der Gitarrist und Sänger einige Jahre in der Band der amerikanischen Bluessängerin Sydney Ellis durch Europa. 

bluesnews schreibt: Das ist sehr gut gemacht und knallt gewaltig.

Blues Matters! (UK) schreibt: ... He possesses a fine Blues Voice ... Brilliant all round!

Rockblog.Bluesspot schreibt: ... das meiner bescheidenen Meinung nach in der ersten Liga des Genres in Deutschland mitmischt!

Soundanalyse.de schreibt: ... Andreas Diehlmann gehört zu den besten Gitarristen, die der deutsche Markt hergibt! 

Darkstars.de schreibt: ... Absoluter Tipp und das Fazit: „Der beste Texas Bluesrock, der nicht aus Texas kommt“. 


International erfolgreicher Bluesrock aus Kassel? Seit dem ersten Album „ADB“, das es 2017 in die Top 10 der Blues-Charts bei Amazon schaffte, hat die Andreas Diehlmann Band in der Szene einen Namen.Der Blues des Trios ist kein akademischer, verkopfter, wie Sänger und Gitarrist Andreas Diehlmann betont, sondern einer fürs Herz. Gemeinsam mit Bassist Volker Zeller und Schlagzeuger Tom Bonn macht der Musiker kraftvollen und eingängigen Bluesrock, sein eigenes Ding. Bis dahin war es ein weiter Weg mit vielen Lernprozessen. Diehlmanns erster Kontakt mit der Gitarre war mit elf, sein erster Lehrer brachte ihm Jazz bei. Durch das Spielen von Blues verstand er den besser. Tiefes Interesse am Instrument mündete in ein Studium der Klassischen Gitarre. Parallel dazu kam er früh zum Bluesrock durch eine ZZ Top-CD und zum Hardrock durch AC/DC. In verschiedenen Hobbybands spielte er Songs der beiden Bands nach, kam so auch zum Singen.Viel lernte er auch als Gitarrist der amerikanischen Blues-Sängerin Sydney Ellis, mit der er mehrere Jahre durch Europa tourte. Doch neben dem Nachspielen und Begleiten ist Diehlmann, der auch als Gitarrenlehrer, Arrangeur und Studiomusiker für Genres von